Das soziale Atom hilft dir spielend leicht zu sehen, wohin deine Zeit, deine Energie und deine Aufmerksamkeit gehen.

Ursprünglich wurde diese Übung von Moreno entwickelt, um Interaktionsmuster und Gruppenstrukturen sichtbar zu machen. Ich nutze sie gerne in Coachings, wenn der "Ich weiß gar nicht, was ich den ganzen Tag mache! Ich bin nur in Gesprächen und am Hetzen."-Punkt kommt. Häufig merken wir nämlich nicht, worauf und auf wen wir reflexhaft reagieren.

Für die Übung brauchst du: Stift und Papier, 15 - 20 Min Zeit.

Los geht’s:

1.     Zeichne in die Mitte des Blatts dich selbst auf das Papier. Das kann ein Symbol sein, oder dein Name, oder eine Skizze.

2.     Überlege, mit welchen Projekten, Personen, Hobbies, Pflichten, etc. du dich so beschäftigst. Wer möchte regelmäßig etwas von dir? Worum kreisen deine Gedanken? Was steht auf deiner To-Do Liste? Male all diese Stakeholder um dich rum auf das Blatt.

3.     Im nächsten Schritt verbindest du dein Symbol mit den anderen. Beobachte dabei auch die Qualität deiner Beziehung zu der Person oder dem Projekt/To-Do: ein doppelter/grüner Strich kann z.B. eine intensive Beziehung darstellen, ein Blitz/roter Strich Diskrepanzen oder Schwierigkeiten.

Zeichne ganz spontan aus dem Bauch heraus. Es geht weder um Schönheit noch um Ordnung.

Wenn Du fertig bist, betrachte dein Soziales Atom nun mal in Ruhe. Was fällt dir auf? Was überrascht dich? Hättest du diese Stakeholder so erwartet? Hast du vielleicht etwas entdeckt, das dir nicht gut tut? Wenn du die Wahl hättest (Spoiler: du hast sie!), würdest du deine Zeit und Energie mit diesen Dingen und Personen planen?

Du kannst das Bild gut nutzen, um Erwartungen, Aufgaben und emotionale Bindungen und Abhängigkeiten sichtbar zu machen. Spüre ruhig noch einmal nach, wo auch gute Energie zurückkommt. Mache dir am Schluss ganz konkret Notizen, welche „Stakeholder“ du gerne weiter mit Energie, Zeit und Aufmerksam bedenken möchtest und wo du neue Absprachen treffen willst.


Hast du Fragen dazu? Schreib mir gerne eine E-Mail. Ich wünsche dir gute Einblicke!

Neueste Beiträge

Aus München in die Welt ©2021Nach oben scrollenImpressum & Datenschutz